EU-Zulassung

Seit 2006 gibt es für Betriebe, welche mit tierischen Lebensmitteln umgehen in der Regel eine Zulassungspflicht.

Während vor dem 01.01.2006 die Zulassung eines Betriebs Voraussetzung dafür war, mit anderen Mitgliedstaaten der EG handeln zu dürfen, ist nunmehr die EU-Zulassung grundsätzliche Voraussetzung dafür, dass Lebensmittel überhaupt in den Verkehr gebracht werden dürfen.

Nach Artikel 4 der Verordnung (EG) Nr. 853/2004 dürfen Lebensmittelunternehmer in der Gemeinschaft hergestellte Erzeugnisse tierischen Ursprungs nur in den Verkehr bringen, wenn sie ausschließlich in Betrieben be- und verarbeitet worden sind, die den einschlägigen Anforderungen der Verordnungen (EG) Nr. 852/2004 und Nr. 853/2004 entsprechen und von der zuständigen Behörde registriert – oder sofern dies erforderlich ist - zugelassen worden sind.

Betriebe, die Erzeugnisse tierischen Ursprungs in Verkehr bringen, sind grundsätzlich zulassungspflichtig. Wenn sie unter den Einzelhandelsbegriff fallen und die Abgabe von Lebensmittel tierischer Herkunft eine nebensächliche Tätigkeit auf lokaler Ebene darstellt, sind sie von der Zulassungspflicht befreit.

Wer nicht über die erforderliche Zulassung verfügt, darf zulassungspflichtige Tätigkeiten nicht ausüben.

Wo kann ich die Zulassung beantragen? Welche Zulassungsunterlagen muss ich einreichen? Bin ich überhaupt zulassungspflichtig? Wir können bei der Beantwortung der Fragen Hilfestellung leisten damit das Ziel der EU-Zulassung erreicht wird.

Damit Sie dieses Ziel sicher erreichen, können wir einen Großteil der Vorbereitungsmaßnahmen übernehmen:

  1. Dokumentationserstellung
  2. Kontakte zu den jeweiligen Behörden und Instituten
  3. Vorbereitung und Realisierung der betrieblichen Voraussetzungen
  4. Begleitung des gesamten Zulassungsverfahrens

Vorteile, die sich für Sie ergeben:

  1. geringerer Zeitaufwand
  2. kompetente Unterstützung im Kontakt mit den Behörden und Instituten
  3. Erstellung einer ausführlichen Dokumentation
  4. Beratung und Unterstützung im Hygienebereich als auch auf dem technischen Sektor